Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht SexarbeiterInnen ForumPortal
Forum  •  Portal  •  FAQ-SW  •  Sicher  •  Tour  •  SuchG  •  SuchF  •  Registrieren  •  Login  Chat ( )
Die Registrierung im und die Nutzung des SexarbeiterInnen Forums ist selbstvertändlich kostenlos
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Ursa Minor
engagiert
engagiert





Ich bin...: Engagierter Kunde
switzerland.gif
BeitragVerfasst: 2016-07-29, 18:22  Beitrag #421/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Der Beitrag von Nuttella hat mich auch beschäftigt. Ich finde es schon krass wie hoch das Aggressionspotential allgemein in der Gesellschaft ist, und im speziellen auch im Bezug auf sexuelle Übergriffe.
Zu welcher Gewalt, Gier und Machtverhalten führen können und somit Menschen zu Opfern machen ist schon bedenklich.

Ich habe im Zusammenhang mit meinem beruflichen wirken, wie auch im Privatleben schon einige solche Schicksale angetroffen. Es ist immer wieder erschütternd und schwierig die richtigen Worte zu finden. Wenn es diese Überhaupt gibt. Ich denke das Wichtigste ist einfach, dass jemand da ist der zuhören kann.

Zum Thema der Abgrenzung kann ich nur aus meiner eigenen Sicht sprechen. Für mich ist es rationell vollkommen klar, dass ein Treffen bei einer SW eine rein geschäftliche Beziehung hat. Ich bin Kunde und will etwas konsumieren. Ich begegne einem anderen Menschen der diese DL anbietet, die sehr viel Nähe zulassen muss.
Egal ob die Sympathie stimmt oder nicht, ob es auch für die SW eher sehr angenehme Arbeit ist oder nicht.
Ich denke daher, ein zu festes anhalten um einen Kunden ist nie gut, es ergiebt sich von selbst. Wenn es für beide stimmt.
Nach tollen Dates oder wenn man sich schon besser kennt, hatte ich auch schon das Gefühl ich sei ein LK und nerve die Dame, weil halt durch das sehr schöne Erlebnis auch tolle Gefühle entstehen, die ich aber auch wieder relativieren kann.
Hab das auch so zurückgesendet bekommen.
Also bitte, wenn es für euch nicht mehr stimmt, sofort abbrechen, egal wieviel der Kunde bringt.
Und bei schlechtem Bauchgefühl dem Kunden lieber absagen.
Und Sicherheitsmechanismen einbauen so gut es geht, man weiss wirklich nicht an wen man im pay6 gerät!


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Sexworker Forum Team
Hinweis für Gäste





Verfasst: 2016-07-29, 18:22  Beitrag #     Titel:  Nach untenNach oben

Willkommen als Gast im Sexworker Forum! Wir freuen uns, wenn Du Dich (kostenlos/anonym) registrierst. Den Link findest Du oben im Menu!
Nach der Registrierung stehen Dir zusätzliche Funktionen zur Verfügung

Das Sexworker-Team


  
 Ursa Minor
engagiert
engagiert





Ich bin...: Engagierter Kunde
switzerland.gif
BeitragVerfasst: 2016-07-30, 12:28  Beitrag #422/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Nachdem ich vom eigentlichen Thema der Gewalt abgeschweift bin, durch das Thema zum abgrenzen seitens des Kunden, habe ich die edit Zeit leider überschritten. Also sorry für das Doppel Posting.

Ich bin Stammkunde einer SW, kenne sie erst knapp anderthalb Jahre, war in dieser Zeit aber recht häufig bei ihr.
Als ich sie anfangs dieses Jahres besuchte, fielen mir im oberen Bereich ihrer Brüste rote Punkte auf. Ich sprach sie nicht darauf an, und erkannte die Ursache nicht, sie erwähnte auch nichts. Beim nächsten Besuch erzählte sie mir, ein Kunde habe sie dort gebissen!

Nicht ein knabbern oder süsse Liebesbisse, was ja nach meinem dafürhalten bei gegenseitigem Einverständnis durchaus ok ist.
Nein, es führte zu einer Bisswunde!

Wie sie mir schilderte war es nicht aus sadistischen Motiven heraus passiert, sondern aus unkontrollierter Geilheit.
Egal, dass finde ich ein absolutes No go. Ist ja bereits Körperverletzung!
War schmerzhaft und hatte Arzttermine und Medikation zur Folge, wie auch bleibende Spuren.
Sie gab laut ihrer Aussage dem Kunden noch ne Chance und zog sich beim nächsten Mal ein T-Shirt an, aber auch da habe er sich nicht beherrschen können.
Dann meinte sie, sie nehme diesen Kunden nicht mehr an.

Das gab mir zu denken.
Wobei ich sagen muss, so wie ich sie jetzt kenne, habe ich den Eindruck, dass sie sehr herzlich und verzeihend ist, aber auch weniger selbstbewusst und hart genug sich wirklich abzugrenzen. Oder ich habe den Eindruck sie erduldet sehr viel.
Das tut aber nichts zur Sache. Ein solcher Übergriff geht nicht!

Gerade die Art die sie hat und wie sie arbeitet, macht sie für mich interessant. Um ihre DL in Anspruch zu nehmen und es einvernehmlich schön zusammen zu haben. Auch darüber hinaus ab und zu noch gegenseitig schriftlich Kontakt zu haben zu ganz alltäglichen Themen ohne geschäftlichen Hintergrund.
Daher hatte ich auch den Eindruck mit diesen Eigenschaften ist man noch gefährderter Opfer von Übergriffen zu werden.
Da ich immer mehr sensibilisiert bin für diese Thematik, werde ich in Zukunft genauer hinsehen müssen.


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2016-08-26, 10:41  Beitrag #423/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Querverweis:

Mord an Hande Kader
http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=152181#152181
und
http://www.spiegel.de/politik/ausla....ssexueller-a-1108810.html


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 Hamster
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-08-26, 11:44  Beitrag #424/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

@K. Fricke
Erst ein Hinweis auf Melanie_NRW-Beitrag Nr. 29 vom 24.08.2016 im Thread "Laenderberichte TUERKEI", dann Hinweis auf einen Link von "spiegel.de" mit vielen Nachrichten-News querbeet durch alle verschiedene Themen-Sparten, wo kein Hinweis auf den Mord an der transsexuellen, tuerkischen Aktivistin Hande Kader zu finden ist.

????? Was dieser Beitrag uns zu sagen hat ?????

Da hat Melanie_NRW uns in ihrem Beitrag besser informiert und uns den richtigen spiegel.de-Link mitgegeben.


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 Hamster
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-08-26, 17:26  Beitrag #425/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

22.08.2016
PROSTITUIERTENMORD: MANN AUS BREMEN LEGT GESTAENDNIS AB

Essen. Ein 51-jaehriger Mann aus Bremen hat vor Gericht gestanden, in einem Gelsenkirchener Hotel eine Prostituierte umgebracht zu haben. Nach eigenen Angaben stach er seinem Opfer im Februar mit einem Messer mehrfach in die Brust. Beim Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht sagte der Angeklagte am Montag: "Ich habe das Messer genommen und zugestochen, danach noch mal und noch mal." Die Anklage lautet auf Mord.

Der Mann hatte sich ueber eine Handy-App zweimal mit der Prostituierten verabredet. Beim ersten Treffen lief alles einvernehmlich ab, zwei Tage spaeter muesen sich in seinem Hotelzimmer dann fuerchterliche Szenen abgespielt haben. Laut Anklage war die 56-Jaehrige voellig ahnngslos. Der Angeklagte soll sie zunaechst mit beiden Haenden gewuergt und dann erstochen haben.

Der 51-Jaehrige hatte sich nach der Tat in einen Zug nach Duesseldorf gesetzt. Dort ging er zur Polizei und gestand, die Frau umgebracht zu haben. Eigentlich habe er es nur auf das Auto der Prostituierten abgesehen, sagte er damals. Nach dem Verlust seines Hausmeisterjobs und seiner Dienstwohnng sei er mittellos gewesen.

Vor Gericht machte der 51-Jaehrige allerdings einen Rueckzieher und bestritt die Raubidee. "Ich hatte nie den Plan, die Frau ueberhaupt zu verletzen", sagte er. Die Situation sei ausser Kontrolle geraten, da habe er zum Messer gegriffen. "Ich wollte eigentlich nur verhindern, dass sie schreit." Dem Angeklagten droht lebenslange Haft. Mit einem Urteil ist voraussichtlich Mitte September zu rechnen.
(dpa)

www.abendblatt.de/region/niedersach....-legt-Gestaendnis-ab.html


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2016-08-26, 21:13  Beitrag #426/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Ergänzung zu meinem Beitrag vom 26.08.2016, 11:21

Der komplette Link zum Spiegel Artikel:
http://www.spiegel.de/politik/ausla....ssexueller-a-1108810.html

Wie aus dem Hinweis Querverweis erkennbar, ging es mir darum, den Hinweis von Melanie_NRW auf den Mord an Hande Kader auch in diesem Thema, in dem es u.a. um Morde an SW geht, zu dokumentieren, da mir dies systematisch sinnvoll erschien. Den Spiegel Artikel Link habe ich aus Melanies Beitrag übernommen, was dazu führte, das er nicht vollständig wiedergegeben wurde. Das habe ich hiermit (s.o.) korrigiert. Es lag mir fern, mich mit fremden Federn zu schmücken (deswegen der Hinweis: Querverweis). Es ging mir lediglich darum, die vorhandenen Informationen über Morde an SW auch dort auf SW.AT zu dokumentieren, wo bereits systematisch über andere Morde berichtet wurde. Das hilft den Überblick zu schaffen und Suchzeiten zu vermeiden. Sicher keine große Sache, aber vielleicht hilfreich.

Anlass zur Kritik?


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 Melanie_NRW Melanie_NRW setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Admina
Admina





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-08-26, 22:21  Beitrag #427/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Passt :)

Hab bei dem Artikel irgendwie nur noch daran gedacht das sowast ständig in der Türkei passiert... und dabei diesem Thread nicht mehr im Kopf. Danke Klaus!


 Geschlecht*:Weiblich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Jason
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: Kunde
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-03, 20:20  Beitrag #428/446     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Ein Frauenleichnam ist am Montagvormittag im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses auf der Zietenstraße entdeckt worden. Wie ein Polizeisprecher MDR SACHSEN mitteilte, wurde die Wohnung offenbar zur Prostitution genutzt. Ob die Getötete damit im Zusammenhang steht, sei derzeit unklar. Ihre Identität sei noch nicht geklärt. Somit könne man auch nicht sagen, ob es sich bei der Frau um eine Bewohnerin handele. Eines jedoch sei klar: Die Auffindesituation der Leiche lasse auf eine Straftat schließen, so die Polizei. Kriminaltechnik und Staatsanwaltschaft ermittelten am Montag vor Ort. Die Leiche soll am Dienstag obduziert werden. Medienberichten zufolge soll die Frau Stichverletzungen aufgewiesen haben.

Quelle: MDR 31. Oktober 2016, 19:45 Uhr
http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/....nenberg-chemnitz-100.html



Tote von Chemnitz stammt aus Ungarn

Nach dem Fund einer Leiche in einem Chemnitzer Mehrfamilienhaus hat die Polizei die Identität der Toten geklärt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, handelt es sich bei der Frau um eine 25-Jährige aus Ungarn. Den Ermittlungen zufolge hatte die Frau in Chemnitz als Prostituierte gearbeitet. Laut "Bild"-Zeitung soll die Frau erstochen worden sein. Die Polizei wollte das mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht bestätigen.
Quelle: MDR 01. November 2016, 14:53 Uhr
http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/....r-toten-geklaert-100.html

http://www.bild.de/regional/chemnit....killer-48575982.bild.html


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-09, 15:37  Beitrag #429/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben


Leichenfund bei Peine
Prostituierte in "Love-Mobil" getötet

von Hans-Henning Hasselberg

Eine 40-Jährige ist in einem "Love-Mobil" an einer Bundesstraße bei Peine getötet worden. Die Prostituierte starb ersten Ermittlungen zufolge an Gewalteinwirkung, teilte ein Polizei-Sprecher am Sonntag mit. Das habe die Obduktion ergeben. Wie die Frau ums Leben kam, teilte Polizei nicht mit. Die Kripo in Salzgitter richtete noch am Samstag eine Mordkommission ein. Die tote 40-Jährige war am Freitagabend in dem Wohnmobil, das auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 494 zwischen Hildesheim und Peine abgestellt war, entdeckt worden. Das Opfer wohnte laut Polizeiangaben in der Region Hannover. "Love-Mobile" sind Campingbusse, in denen Prostituierte meist nahe Bundes- oder Landstraßen ihre Dienste anbieten. (dpa)


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 Ursa Minor
engagiert
engagiert





Ich bin...: Engagierter Kunde
switzerland.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-18, 13:11  Beitrag #430/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Junge Frau im Hotel erwürgt

Die Staatsanwaltschaft klagt auf Mord

von Brigitte Hürlimann 17.11.2016, 12:12 Uhr

Im September 2014 hat ein bisher unbescholtener Schweizer eine 25-jährige Polin in einem Zürcher Luxushotel erwürgt. Der Staatsanwalt spricht von Mord – der Verteidiger von einem Beziehungsdelikt.

Die Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich qualifiziert die Tötung einer 25-jährigen Polin in einem Zürcher Luxushotel als Mord und hat entsprechend Anklage erhoben. Wann der Prozess vor dem Bezirksgericht Zürich stattfinden werde, stehe noch nicht fest, teilt der zuständige Staatsanwalt Hanno Wieser am Donnerstag mit. Der Täter, ein heute 49-jähriger, bisher unbescholtener Schweizer, ist geständig und befindet sich im vorzeitigen Straf- und Massnahmevollzug. Er hatte die junge Frau, die in Zürich als Tänzerin und Prostituierte tätig war, im September 2014 im Hotelzimmer erwürgt und die Leiche anschliessend unbemerkt in einem Koffer an seinen Wohnort im Bezirk Meilen gebracht.

Im Weinschrank gelagert

Dort lagerte er den Körper zehn Tage lang in einem Weinklimaschrank, bis die Kantonspolizei aufgrund eines dringenden Verdachts das Haus durchsuchte und auf die Leiche stiess. Die Strafverfolger waren durch einen Hotelmeldeschein auf den Täter aufmerksam geworden. Die beiden kannten sich, und das Opfer hatte einen Rückflug nach Polen gebucht, diesen jedoch nicht angetreten. Die Angehörigen erstatteten deshalb eine Vermisstanzeige. Die ersten Abklärungen in Zürich ergaben rasch, dass die junge Frau kurz vor ihrem Verschwinden eine Nacht mit dem Schweizer im Luxushotel verbracht hatte.

Dessen Verteidiger, Andrea Taormina, betont, sein Mandant sei reuig und geständig und habe bereits damit begonnen, Zahlungen an die Opferfamilie zu leisten. Der Anwalt spricht von einem Beziehungsdelikt und wehrt sich gegen die Mordqualifikation. Sein Mandant habe die Tat nicht geplant, so Taormina, es läge entweder vorsätzliche Tötung oder Totschlag vor. Der Täter ist psychiatrisch begutachtet worden; nach Angaben des Verteidigers ist von einer geringen Rückfallgefahr die Rede.

Strafmass noch unklar

Die Anklage ist nun am Bezirksgericht Zürich hängig. Das Gericht, aber auch die beiden Parteien, können beantragen, dass an der Hauptverhandlung weitere Beweise erhoben, also beispielsweise Zeugen oder Experten befragt werden. Weder der Staatsanwalt noch der Verteidiger wollten sich am Donnerstag zum Strafmass äussern.

http://www.nzz.ch/zuerich/aktuell/j....-klagt-auf-mord-ld.129000


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 charmed
aufstrebend
aufstrebend





Ich bin...: Sonstiges
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-18, 14:22  Beitrag #431/446     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Wieso erwaehnt hier niemand die SW Morde der vergangenen 10 Tage sowie die Angriffe auf SW s in Deutschland


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Hamster
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-18, 14:53  Beitrag #432/446     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

@charmed
Dann schreib sie doch hier nieder!
Wir SW haben nicht immer Zeit. ;)
Ich selbst habe ueberhaupt schon so vieles auch in anderen Threads geschrieben.
Warum IHR selbst nicht auch mal?
Ich schrieb in letzter Zeit nicht mehr soviel, weil
a) ich mich ob der Schreibfaulheit anderer UserInnen "ausgenutzt fuehlte", ich's aber trotzdem gern machte und
b) ich zurzeit andere Probleme habe.


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 charmed
aufstrebend
aufstrebend





Ich bin...: Sonstiges
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-18, 18:22  Beitrag #433/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

[align=left]
Versuche es ja aber da ich Neu hier bin habe ich noch Probleme mit Link uebertragen,ich http://www.t-online.de/-/id_60935942/b


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 charmed
aufstrebend
aufstrebend





Ich bin...: Sonstiges
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-18, 18:52  Beitrag #434/446     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

charmed hat folgendes geschrieben:
[align=left]
Versuche es ja aber da ich Neu hier bin habe ich noch Probleme mit Link uebertragen,ich http://www.t-online.de/-/id_60935942/b
http://www.t-online.de/-/id_60935942/
11.11.2016 SW in Wolfsburg ermordet.
Ende Oktober,SW in Chemnitz ermordet.
Passt besonders bei Parfuem Verkaeufern sowie Dessous Verkaeufer auf.


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Hamster
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-18, 20:25  Beitrag #435/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

@charmed
Ganz einfach: Du klickst oben auf die http://www. ........... Leiste, schreibst den Link komplett auf und dann tippst Du den Link mit Deinen Haenden (oder mit einer Hand ;) hier richtig rein.

Deinen oben gelinkten Link schreibe ich fuer Dich nieder, damit jeder weiss, um was es geht, aber auch schreibe ich fuer Dich die Morde in Wolfsburg und Chemnitz nieder.
Also:

POLIZEI HAT ERSTE HEISSE SPUR NACH FUND EINER ZERSTUECKELTEN LEICHE

15.11.2016
Nach dem Fund einer zerstueckelten Prostituierten im Maschsee in Hannover hat die Polizei eine erste Spur. Es handelt sich um eine Person, die mit der EC-Karte der Toten am Tag ihres Auffindens Geld bei einer Bank abgehoben habe, teilte die Polizei mit.
Weiterlesen auf:
http://www.t-online.de/nachrichten/....-prostituierten-mord.html

____________________________________________

14.11.2016
BELOHNUNG AUSGESETZT
WER HAT DIE PROSTITUIERTEN GETOETET

In Wolfsburg wird eine Prostituierte getoetet. Nur eine Woche zuvor ist bei Peine eine Frau aus dem Rotlichtmilieu umgebracht worden, ebenfalls an einem Freitag. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft in dem Fall eine Belohnung auf den Taeter ausgesetzt.
Weiterlesen auf:
http://www.haz.de/Nachrichten/Der-N....burg-Belohnung-ausgesetzt

____________________________________________

04.11.2016
NACH HUREN-MORD!
CHEMNITZER PROSTITUIERTEN IN ANGST

Nach dem brutalen Tod der Chemnitzer Prostituierten: Etwa 300 Huren fuerchten sich nun vor Ueberfaellen, Gewalt und Mord.
Weiterlesen auf:
https://www.tag24.de/nachrichten/hu....tet-polizei-gewalt-179019

____________________________________________

War es das, was Du meintest, charmed?
In Sachen Parfuem- und Dessousverkaeufer icke keeene Ahnung, wattt Du meinst ?!?


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 Melanie_NRW Melanie_NRW setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Admina
Admina





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-21, 17:23  Beitrag #436/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

ZWEITER FALL IN EINER WOCHE
Schon wieder ein Mord in Niedersachsen

http://www.bild.de/regional/hannove....achsen-48740014.bild.html


 Geschlecht*:Weiblich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2016-11-21, 18:08  Beitrag #437/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

http://tgeu.org/tdor/


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2016-12-02, 22:28  Beitrag #438/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

Mit Bezug auf den Eröffnungsbeitrag zu diesem Thema (Sammelthread für u.a. Gewalttaten und Hasstaten an Sexworkern) fände ich es hilfreich, hier alle Verletzungen von SW-Rechten aufzuführen, die

Von außen in das Feld der SW hinein gegenüber SW verübt wurden,

da sie sonst verstreut über verschiedene Themen bleiben, es also nicht zu einer Übersicht kommt. Mit der Einschränkung "von außen in das Feld der SW hinein gegenüber SW verübt" möchte ich an dieser Stelle die Auflistung der Rechtsverletzungen ausschließen, die aus dem Deliktfeld Ausbeutung von SW (inklusive Zuführung bzw. Weiterleitung in diese - sogenannter Menschenhandel) stammen. Ich möchte also Rechtsverletzungen ausschließen, die, so möchte ich das fassen (lasse mich gerne berichtigen) aus dem auf Einkommenserzielung gerichteten Teil des Feldes der SW heraus gegen SW verübt werden. Ebenso sollten "Beziehungstaten" hier keine Rolle spielen, sofern SW davon betroffen / daran beteiligt sind, auch nicht die sogenannten "Loverboy" Fälle. Razzien stellen sehr oft erhebliche Rechtsverletzungen gegen SW dar, werden allerdings bereits unter dem Sammelthread Razzien ( http://www.sexworker.at/phpBB2/view....1062&highlight=razzia ) gelistet. Sie sollten ebenfalls nicht an dieser Stelle erfasst werden.

Aktuell möchte ich zwei Beiträge verlinken, die in den letzten beiden Tagen ins Forum gestellt wurden. Beide schildern, im Vergleich zu den oben verlinkten Morden an SW und Transmenschen minder schwere Rechtsverletzungen gegen SW von Kundenseite

http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=153213#153213
Regensburg
Ganove zahlt mit Falschgeld (Danke @Hamster)

http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=153201#153201
Ermittlungen nach Ärger mit Prostituierter: Wer ist Linus Förster?
Augsburg
Gegen den Augsburger SPD-Abgeordneten Linus Förster ermittelt der Staatsanwalt. Er soll eine Prostituierte verletzt und versucht haben, sie heimlich zu filmen. (Danke @Melanie_NRW)

Zu den Hasskriminalitäten die von außen in das Feld der SW hinein gegenüber SW verübt wurden gehören für mich alle Arten der Generalverdächtigung und Verunglimpfungen gegen SW und das Feld der SW. Aktuell insbesondere die Diffamierung der Betreibenden von SW-Orten, die sehr oft selbst SW sind oder dies waren, als zuhälterisch Ausbeutende. In eigener Sache daher hier Querverweis zur Zuhälterei Diffamierung gegen Lara und mich. Causa Thea Kleinert / Monique Troedel / Mathias Pasdzior

http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=150989#150989
http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=151172#151172
http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=151181#151181
http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=151207#151207


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 Hamster
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2016-12-07, 22:36  Beitrag #439/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

FREIER REISST PROSTITUIERTER EINEN TEIL DER ZUNGE HERAUS
Erol Kamisli am 05.12.2016

Augustdorf. Er wuergte sie, stopfte ihr sein T-Shirt in den Mund und riss ihr fast die Zunge aus dem Mund - eine Prostituierte, die in einem Augustdorfer Bordell arbeitet, wurde im Juni dieses Jahres Opfer eines 21-jaehrigen Guineers. Der Mann muss nun vor dem Landgericht Detmold wegen versuchter Vergewaltigung verantworten.

"Ich war unzufrieden mit der Arbeit der Dame", sagte der Angeklagte, der 2013 vor dem Buergerkrieg in Guinea floh und nach einem abgelehnten Asylantrag derzeit in der Bundesrepublik geduldet wird. Am Tattag habe er reichlich Alkohol getrunken sowie Marihuana und Kokain konsumiert. Anschliessend sei er mit einem Freund ins Bordell gefahren. "Dort haben wir uns mit zwei Damen amuesiert", erinnerte sich der 21-Jaerige, der gegenwaertig eine Haftstrafe wegen eines Drogendelikts verbuesst.

Am Tattag habe er im Bordell 50 Euro fuer 30 Minuten bezahlt, doch die Dame sei "ihren Versprechungen" nicht nachgekommen. "Ich wollte, dass sie weiter macht. Sie hat sich geweigert", gab der Angeklagte zu. Dann habe er die Nerven verloren. Weil die Prostituierte geschrieen habe, habe er ihr ein Kissen aufs Gesicht gelegt und an ihrer Zunge gezogen. Dabei erlitt die Frau einen Teilabriss der Zunge.

"Es tut mir leid, dass ich ihr fast die Zunge rausgerissen habe, aber ich war sehr wuetend und nach den Drogen nicht bei mir", sagte der Angeklagte. Erst nachdem zwei Bordellmitarbeiter die verschlossene Zimmertuer eintraten, liess der Angeklagte von seinem Opfer ab.

Jetzt soll ein Gutachter die Schuldfaehigkeit des Angeklagten pruefen. Die Polizei hatte nach der Festnahme keine Spuren von Drogen entdeckt.

http://lz.de/lippe/augustdorf/21000....weise-die-Zunge-raus.html


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2016-12-08, 11:38  Beitrag #440/446     Titel:  RE: ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag  Nach untenNach oben

@ Hamster:
Vielen Dank für den Hinweis auf den Artikel und den Link


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

ProstituiertenMorde - SerienKiller - AntiGewaltGedenktag



Sitemap - der Überblick über unsere Foren


Impressum www.sexworker.at



Sexworker Forum - das Forum von Profis für Profis aus der Sexarbeit
Die Registrierung und Nutzung des Sexworker Forums ist kostenlos!
Diskussion Tipps und Information
Ein- bzw. Um- und Ausstiegsberatung
Hilfe für Prostituierte

Wir sehen nicht jede SexarbeiterIn automatisch als Opfer an!
Aber wenn es notwendig ist, versuchen wir zu helfen!
---------
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Pagerank: PAGERANK-SERVICE
:: BDSM Profis :: BDSM Ratgeber :: Erotikportal von und für SexarbeiterInnen :: kostenlos inserieren :: Tantra Escort

[ Zeit: 0.7964s ][ Queries: 53 (0.1522s) ]