Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht SexarbeiterInnen ForumPortal
Forum  •  Portal  •  FAQ-SW  •  Sicher  •  Tour  •  SuchG  •  SuchF  •  Registrieren  •  Login  Chat ( )
Die Registrierung im und die Nutzung des SexarbeiterInnen Forums ist selbstvertändlich kostenlos
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Kasharius Kasharius setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: Engagierter Kunde
germany.gif
BeitragVerfasst: 2012-11-25, 02:08  Beitrag #61/66     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

...also zu sooo später Stunde dann doch mal aus dem Nesthäckchen geplaudert: Ich habe im Bordell selten na ja ihr wisst schon gedingst und auch nicht geb.... . Mir waren andere sicher auch sexuelle Kontakte wichtiger. Eingebettet habe ich diese Kontakte sehr oft in Rollenspiele. Also jetzt nicht in SM-Sphären sondern so die soften Klassiker: Schülerin/Lehrer, Studentin/Prof., Chefin/Azubi, Patient na ja undsoweiter ...

Und in diesen Rollenspielen war Humor eine entscheidende Domina äh, Dominante. Das brachte uns einander näher was wiederum sehr lustigen, intensiven und manchmal auch anrührenden Gesprächen und dadurch dann auch oft zu einer gewissen, über den reinen sexuellen Kontakt noch hinausgehenden Befriedigung auf beiden Seiten führte. Ich kaufte Zeit und durfte diese mit wunderschönen, intelligenten, humorvollen Frauen verbringen.Diese Zeit sollte so schön und erfüllend wie möglich sein - für uns beide (na ja, manchmal waren wir auch zu Dritt...)! Das war immer mein Bestreben und ich denke es gelang - meistens. Ich habe das so noch nie erzählt. Sollten diese Zeilen unbeholfen oder gar d...mlich klingen, schiebt es bitte darauf...

In diesem Sinne ....

Kasharius wünscht einen schönen Sonntag


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Sexworker Forum Team
Hinweis für Gäste





Verfasst: 2012-11-25, 02:08  Beitrag #     Titel:  Nach untenNach oben

Willkommen als Gast im Sexworker Forum! Wir freuen uns, wenn Du Dich (kostenlos/anonym) registrierst. Den Link findest Du oben im Menu!
Nach der Registrierung stehen Dir zusätzliche Funktionen zur Verfügung

Das Sexworker-Team


  
 Bohnenstange
interessiert
interessiert





Ich bin...: ohne Angabe
austria.gif
BeitragVerfasst: 2016-10-26, 13:00  Beitrag #62/66     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Hab diesen thread zu spät entdeckt und in der Plauderecke einen ähnlichen thread gepostet. ( http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?p=152853#152853 )

Da mir dies hier ein viel passenderer Ort scheint, bitte ich die mods den alten zu schließen.



Wie man sich direkt gegenüber SWs als Kunde verhält, ist ja schon ausgiebig besprochen worden. Eine Frage hab ich aber noch: Nämlich gibt es Geschäftspraktiken von Agenturen/Etablissments, die ich tunlichst als Kunde nicht befördern sollte? Wenn ja, wie erkenne ich diese?

Und natürlich noch irgendwelche anderen "dos" and "don'ts", die ihr Klienten mit auf den Weg mitgeben wollt.


P.S.: Da es hier üblich ist, erst ein wenig über sich selbst zu erzählen, hab ich was im Vorstell-Forum gepostet. Außerdem hier nochmal die Motivation für meine Frage (zitiert aus meinem ursprünglichen thread)

Bohnenstange hat folgendes geschrieben:

Meine Partnerin und ich möchten gerne gemeinsam eine Sexworkerin engagieren, weil es uns zu lang dauert und zu sehr frustriert, eine unbezahlte Partnerin für unseren ersten 3er und erste Frau/Frau Erfahrungen zu finden.

Wir sind uns aber einig, dass Sexarbeit anzubieten und in Anspruch zu nehmen zwar ethisch sein kann, es aber leider oft nicht ist.
Dementsprechend wollen wir vorher unsere "Hausübungen" machen, was mich hier her bringt.


Wenn ihr noch mehr wissen möchtet, einfach fragen! :)


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Andreas R.
aufstrebend
aufstrebend





Ich bin...: Engagierter Kunde
germany.gif
BeitragVerfasst: 2017-02-11, 00:09  Beitrag #63/66     Titel:  RE: Guter Kunde / Schlechter Kunde  Nach untenNach oben

Als ich das erstemal ein Bordell besuchen wollte, bin ich dann vor der Haustür auf- und abgelaufen und hatte Angst da hineinzugehen. Ich war total angespannt und nervös. Am Ende bin ich wieder unverrichteter Dinge nachhaus gegangen. lol1.gif
Ich bin dann auf den Trick gekommen, vorher anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Daduch setze ich mich dann mehr unter Druck: Du hast einen Termin, sie wartet auf dich! Also sei nicht feige und geh hin! 003.gif
Von Termin zu Termin wurde dann das Lampenfieber immer weniger. Doch ein wenig habe ich nach wie vor. Aber das ist auch ein sehr toller Nervenkitzel. Jedes Mal aufs Neue. 002.gif

Was glaube ich nun, wie die Frauen ihre Kunden am liebsten haben, wie ist es mir wichtig, ihr gegenüber aufzutreten?
Es wurde schon öfters darüber geschrieben, Humor ist immer sehr hilfreich. Reden wollen. Also nicht über das, was einen deprimiert, sondern intelligenten und humorvollen Smalltalk halten.
Mir ist es wichtig, dass sich die Frau und der Kunde auf gleicher Augenhöhe begegnen. Denn ich habe aus so einigen Erfahrungsberichten entnommen, dass einige Kunden da schon zu wünschen übrig lassen. Nach dem Motto: ich zahle, also bin ich auch derjenige, der bestimmt, wie es läuft. Desweiteren akzeptiere ich, was sie will bzw. nicht will, sie nennt mir ihren Preis und ich akzeptiere auch ihn ohne herumzuverhandeln. Die Frau bietet mir eine sehr hochwertige Dienstleistung, die mir jeden einzelnen Cent wert ist. Und wenn sie mir ihre Tabus nennt, wenn sie mir erklärt, dass sie bestimmte Dinge nicht machen will, dann ist das für mich ebenso okay und auch hier gibt es für mich kein herumhandeln. Wenn ich in einen Supermarkt gehe und ein Motorrad kaufen will, der Verkäufer mir aber sagt, sie führen keine Motorräder, erwidere ich ja auch nicht: "Ich will jetzt aber ein Motorrad, undzwar von hier!"
Sehr wichtig, dass ich als Kunde die Frau ernst nehme, dass ich sie genau so behandle, wie ich selber behandelt werden will.
Und dann noch das. Thema Reinlichkeit. Es gibt Bordelle, da wird gar nicht gefragt, ob man duschen will. Da wird das vorausgesetzt. Und dann gibt es Bordelle, wo gefragt wird, ob man vorher duschen will. Jetzt kann man antworten, man hätte gerad zuhause geduscht. Doch stimmt das? Kann sich die Frau da sicher sein? Wenn ich sage: "Klar geh ich noch schnell vorher duschen.", kann sie sich aber sicher sein. Denn umgekehrt ist sie ja auch frisch geduscht, wenn sie mich empfängt. Da ist es doch das mindeste, dass ich es selbstverständlich auch tue. 002.gif

Also das sind vielleicht mal kurz meine Gedanken zu dem Thema. 001.gif


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Ursa Minor
hat was zu sagen
hat was zu sagen





Ich bin...: Engagierter Kunde
switzerland.gif
BeitragVerfasst: 2017-02-13, 19:23  Beitrag #64/66     Titel:  RE: Guter Kunde / Schlechter Kunde  Nach untenNach oben

Danke Andreas für deinen tollen Beitrag!
Leider denken und handeln nicht alle Kunden so wie du oder auch ich. Habe da auch schon viel gehört, was leider alles so abgeht.
Das von dir geschilderte Verhalten kann ich 100% unterschreiben. Ist ja eigentlich auch der gesunde Menschenverstand und Respekt.
Da geht halt wohl auch der Grad der gesellschaftlichen Akzeptanz und die schwierigen Bedingungen der SW, sowie das Gierverhalten und der allgemein sinkende Respekt vor dem Mitmenschen zusammen einher.


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Andreas R.
aufstrebend
aufstrebend





Ich bin...: Engagierter Kunde
germany.gif
BeitragVerfasst: 2017-02-16, 17:10  Beitrag #65/66     Titel:  RE: Guter Kunde / Schlechter Kunde  Nach untenNach oben

Und das verstehe ich immer nicht. Ich stimme dir natürlich völlig zu.
Ich glaube auch, dass da so manch ein Freier so richtig seinen Macho heraushängen lassen will. Ich bin der Mann, der Kunde, ich bezahle, also entscheide ICH und du gehorchst und gibst mir das, was ich will.
Ich hab es schon mal in einem anderen Beitrag gepostet, ich kann da nur "Männermanieren - Standpauke aus dem Rotlicht" von Karolina Leppert empfehlen. Als Hydra-Vorsitzende hat sie da die Erfahrungen geschildert, die sie selbst und andere Kolleginnen machen musssten und müssen - und ich war schockiert. Ich hab auch schon Berichte von Sexarbeiterinnen gelesen, die eher weniger schlechte Erfahrungen mit ihren Kunden machen. Zum Glück gibt es die auch, ist aber wohl leider nicht die Regel.
Ich finde es aber echt zum k..., wenn dann einige der Prostitutionsgegner genau diese Erfahrungen heraussezieren, es völlig verallgemeinern und diese Erfahrungen dann als Argument für ein Verbot der Prostitution missbrauchen. Wenn man in einen Obstladen geht und der Händler sich beklagt über das schlechte Benehmen seiner Kunden, wird da von den Behörden der Laden geschlossen? (Aber natürlich ist das Argument des schlechten Benehmens von Freiern nur ein vorgeschobenes Argument. Es geht letztlich um die Täter-Opfer-Argumentationsschiene und der generellen Ablehnung von Prostitution.)
Es muss doch genau umgekehrt sein. Sexarbeiterinnen brauchen mehr Rechte, sie müssen endstigmatisiert, enddiskriminiert und endkriminalisiert werden. Sie müssen die Möglichkeit haben, auf gleicher Augenhöhe mit ihren Kunden zu kommunizieren und zu verhandeln, was tatsächlich gefördert werden muss. Wenn der Kunde im Freiergespräch mitbekommt, hier hat er eine selbstbewusste Postituierte vor sich, die genau weiß, was sie will und eben nicht will, ihm sofort seine Schranken gezeigt werden, wenn er sich daneben benimmt, geht er mit ihr auch anders um. Aber wenn Sexarbeiterinnen von Politik und Gesellschaft so diskriminierend behandelt werden, wie sie es werden, ist das für viele von ihnen eben nicht so einfach. Vor allem, weil sie ja das Geld auch brauchen, und der Freier dann so seine Macht ausspielen kann.
Und das neue Prostituiertenschutzgesetz stärkt da die Position der Sexarbeiterinnen nicht, es schwächt sie massiv!
Ich muss allerdings zugegebenermaßen sagen, ich hatte es eigentlich bislang immer zum Glück mit solchen selbstbewussten Frauen zu tun. Und ich fand das immer toll. Ich glaube, die hätten niemals von mir etwas akzeptiert, das sie nicht wollen und es mir auch kommuniziert. Wie im Leben so auch im Bordell, ich mag selbstbewusste Frauen, die wissen, was sie wollen. 001.gif


 Geschlecht*:Männlich  Offline
 Sarahblue
interessiert
interessiert





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2017-02-19, 12:30  Beitrag #66/66     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Schlimm sind auch die sogenannten Gucker und Grabscher, die gar nicht vorhaben dazubleiben, sondern nch dem Motto handeln : Zeig mal, ich will ja nicht die Katze im Sack kaufen...


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Guter Kunde / Schlechter Kunde


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst
Keine neuen Beiträge Polizist als Kunde? xtabay Klienten 14 2016-04-02, 15:33 Letzten Beitrag anzeigen

Sitemap - der Überblick über unsere Foren


Impressum www.sexworker.at



Sexworker Forum - das Forum von Profis für Profis aus der Sexarbeit
Die Registrierung und Nutzung des Sexworker Forums ist kostenlos!
Diskussion Tipps und Information
Ein- bzw. Um- und Ausstiegsberatung
Hilfe für Prostituierte

Wir sehen nicht jede SexarbeiterIn automatisch als Opfer an!
Aber wenn es notwendig ist, versuchen wir zu helfen!
---------
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Pagerank: PAGERANK-SERVICE
:: BDSM Profis :: BDSM Ratgeber :: Erotikportal von und für SexarbeiterInnen :: kostenlos inserieren :: Tantra Escort

[ Zeit: 0.9401s ][ Queries: 42 (0.3858s) ]